In Finnland ist es offenbar nicht üblich, einen Sicherheitsgurt anzulegen. Das finnische Verkehrsministerium hat deswegen einen Werbespot drehen lassen, der dieses Thema mit Ironie behandelt. In dem Video sind die Rollen von Dummies und Menschen vertauscht. Dummies sind Puppen, die aus nachvollziehbaren Gründen bei Crashtests eingesetzt werden.

Der Clip zeigt, wie ein Dummy zur Arbeit fährt. Dort muss er einen Crashtest durchführen. Als Testperson nimmt ein junger Mann im Fahrzeug Platz. Gegen den Willen des Dummies legt der Mann keinen Sicherheitsgurt an. Schließlich wird er mit dem Fahrzeug gegen eine Wand geschossen. Die unmittelbaren Folgen sieht der Zuschauer nicht, doch er kann sich denken, dass der Mann tot oder schwer verletzt ist. Die Krönung des Spots ist der Slogan: „Even dummies wear seatbelts“. Spätestens an dieser Stelle muss sich jeder Gurtmuffel angesprochen füllen. Wer will schon dümmer als ein Dummie sein? Anderseits weist der Verzicht auf einen Sicherheitsgurt nicht unbedingt auf Intelligenz hin. Es ist nicht bekannt, ob messbare Erfolge erzielt werden konnten mit dieser Kampagne. Witzig ist sie aber auf jeden Fall. Deswegen hat sie sich auch über die gängigen Videoplattformen verbreitet. Zudem wurde sie in diversen Blogs aufgegriffen. Insgesamt hat das finnische Verkehrsministerium also eine durchaus erfolgreiche virale Werbekampagne auf die Beine gestellt.

via: 10ad.org

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar