Einwegmasken | OP-Masken Typ 1, 2 & 3 | FFP2 & KN95

In aufsteigender Reihenfolge
  1. Artikelvorschau mit Deinem Logo

    Artikelvorschau mit Deinem Logo

  2. Gesichtsvisier 'Comfort' bedrucken
    Gesichtsvisier 'Comfort'
    Sonderangebot 2,36 € Normalpreis 2,40 €
    ab 
    1,00 €
In aufsteigender Reihenfolge

Einwegmasken als schützenden Werbeartikel einsetzen

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für uns mittlerweile zum Alltag geworden. Egal, ob wir einkaufen gehen, in öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder eng mit anderen Leuten in Kontakt kommen - Gesichtsmasken schützen uns und andere und sind daher Pflicht.

Einwegmasken sind vor allem in Einrichtungen wie Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bzw. in Pflegeberufen ein wichtiges Arbeitsutensil, da sie regelmäßig gewechselt werden müssen.

Welche Arten von Einwegmasken gibt es?

Im Bereich der Einweg-Gesichtsmasken kann grundsätzlich zwischen drei Varianten und verschiedenen Modellen unterschieden werden. Am günstigsten sind die meist blauen, 3-lagigen Einwegmasken, welche auch häufig im Alltag verwendet werden. Schutzmasken Typ 2 und 3 mit oder ohne Ventil sind ein wenig teurer, gerade die Modelle ohne Ventil schützen jedoch Träger und Umwelt am besten. Folgend geben wir Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Typen von Einweg-Schutzmasken.

  • 3-lagige Einwegmaske: Diese Masken Art, auch Mund-Nasen-Schutz (MNS) genannt, bietet dem Träger nur eingeschränkt Schutz vor einer Ansteckung. Für einen vollständigen Schutz liegt die Masken nicht eng genug an. Des Weiteren ist die Filterleistung nicht hoch genug, um das Durchdringen von Aerosolen vollständig zu verhindern. OP-Masken schützen jedoch das Umfeld des Trägers vor einer Kontaminierung mit ausgeatmeten Tröpfchen. Durch den lockeren Sitz kann man unter der Maske zudem gut atmen. Erfüllen 3-lagige Masken die Prüfungsanforderungen nach DIN EN 14683 können sie auch als medizinische OP-Maske verwendet werden. Der MNS eignet sich vor allem bei einem geringen bis mittleren Infektionsrisiko wie bei Arbeiten in gut belüfteten Räumen, für den Arbeitsweg oder im öffentlichen Raum ohne große Menschenmengen.
  • FFP2 (N95) / FFP 3 Masken mit Ventil: FFP 2 oder 3 Masken mit Ventil schützen den Träger der Maske, jedoch nicht sein Umfeld, da die ausgeatmete Luft ungefiltert in die Umgebung gelangt. Hierdurch steigt das Infektionsrisiko für Personen ohne ausreichenden Atemschutz erheblich. Im Gegensatz zur FFP2 Maske, die 94% aller Schadstoffe aus der Atemluft filtert, filtert die FFP3 Maske 99% der Schadstoffe aus der Luft. Entsprechen diese der DIN EN 149, können Sie als persönliche Schutzausrüstung (PSA) eingesetzt werden. Ein zusätzlicher Metallbügel im Nasenbereich, mit dessen Hilfe man die Maske gut an die eigene Gesichtsform anpassen kann, sorgt bei vielen Modellen der FFP Masken für zusätzlichen Tragekomfort. FFP Masken mit Ventil eignen sich für den Einsatz bei einem mittleren bis hohen Infektionsrisiko des Trägers wie bei der Teilnahme von Veranstaltungen, der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder im eigenen Haushalt. Sie sollten jedoch nicht eingesetzt werden, wenn vom Träger eine Infektionsgefahr ausgeht oder Personen in der Umgebung des Trägers einer Risikogruppe angehören.
  • FFP2 (N95) / FFP 3 Masken ohne Ventil: FFP-Masken, die dicht am Gesicht anliegen, bieten sowohl dem Träger als auch seinem Umfeld einen zuverlässigen Schutz vor Viren, da sie eine hohe Filterleistung aufweisen und somit selbst kleinste Partikel aus der Luft filtern können. Werden die Prüfungsanforderungen nach DIN EN 149 (EN 14683) erfüllt, gelten sie als Teil der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und werden auch im Bereich der Pflege und Behandlung von Corona-Patienten als sicher eingestuft. FFP2 und FFP3 Masken eignen zum Einsatz bei einem hohen Infektionsrisiko, wie bei längerem Kontakt zu infizierten Personen, als Schutz für Fachkräfte im medizinischen Bereich, die in Quarantänestationen arbeiten oder Corona-Patienten behandeln.
Wie wirkungsvoll sind die einzelnen Schutzmasken-Typen?

Welche Werbeanbringungsmöglichkeiten gibt es bei Einwegmasken?

Viele Einwegmasken sind leider nicht bedruckbar. Jedoch bieten wir Ihnen gerne 3-lagige Einwegmasken in unterschiedlichen Farben sowie mit kleiner Logoprägung an. Alternativ können Sie Masken-Accessoires wie Etuis oder Schutzhüllen mit Ihrem Logo bedrucken lassen.

Worauf müssen Sie bei der Verwendung von Einwegmasken achten?

Beim Tragen von Einwegmasken muss unbedingt das Infektionsrisiko des Trägers bzw. seines Umfeldes berücksichtigt werden. Da herkömmliche 3-lagige OP-Masken nur das Umfeld, aber nicht den Träger selbst und Masken mit Ventil nur den Träger, aber nicht sein Umfeld schützen, sollten diese nur bedingt eingesetzt werden. Mittlerweile werden Schutzmasken des Typs 2 oder 3 (FFP2/3) ohne Ventil auch für den Gebrauch im normalen Alltag empfohlen, auch, wenn keine Tätigkeiten im Kranken- oder Pflegebereich verrichtet werden. Auch müssen Einwegmasken regelmäßig gewechselt werden, damit die Schutzwirkung aufrechterhalten wird. Beim Wechseln der Masken sollte außerdem darauf geachtet werden, diese nicht im Bereich des Filters anzufassen, damit eine Verbreitung der Viren verhindert wird.

Unsere Werbeartikel-Experten beraten und unterstützen Dich gerne

Du hast Dich im Werbeartikel-Dschungel verirrt und weißt nicht weiter? Du hast ein Werbe-Budget und weißt nicht, was Du damit anfangen sollst?

Kein Problem - Wir helfen Dir gerne weiter!

  • Kostenlose Online-Screensharing-Beratungen
  • Unterstützung bei der Produktauswahl
  • Beantwortung von Fragen rund um Ihre Bestellung

Diese Kunden vertrauen uns bereits... 

...sowie 20.000 weitere zufriedenen Kunden. Wir freuen uns, auch Sie dazu zählen zu dürfen.