shadow

Der GWW Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft hat nach Aufarbeitung der Daten zuerst die politische Version entwickelt und geschreiben, die schon im Januar der Presse vorgestellt wurde. Seitdem haben GWW-Vertreter diese Daten schon in vielen Gesprächen mit der Politik als Gesprächsgrundlage genutzt.
Der Schwerpunkt der Politikausgabe ist, den politisch Verantwortlichen aufzuzeigen, wie beliebt der Werbeartikel im Verhältnis zu allen anderen Werbemedien ist, dass er gerne eingesetzt wird, dass er noch großes Wachstumspotential hat, aber auch, dass die werbende Industrie den Werbeartikel oft aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ablehnt.
Und ein weiterer wichtiger Punkt, wie wenig informiert der Werbetreibende über die Gesetzeslage ist, was einiges über die Kompliziertheit der Steuer-Paragraphen aussagt.
Die Studie „Werbeartikel-Monitor 2009“ zeigt die Vorteile des Werbeartikel auf und vor allem, wo noch Potential steckt, was durch unsere Berufssparte, den Werbeartikel-Berater gehoben werden kann. Hier sind Ihre Chancen.

Download: Studie im PDF Format

Autor

Christian

Auch interessant