Die Todesstrafe ist in vielen Ländern ein Teil des bestehenden Rechtssystems. Die Organisation Alive e.V. versucht, diesem Thema die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen. Dazu wurde ein Kalender erstellt, der auf den ersten Blick nicht besonders ist. Doch eine genauere Betrachtung zeigt, dass es sich lohnt, auch hinter die Kulissen zu schauen. Es handelt sich zunächst um einen ganz normalen Abreißkalender. Die interessanten Informationen befinden sich auf der Rückseite der Kalenderblätter.

Jedem Tag ist ein Todeskandidat zugeordnet. Mit Bild und Fakten wird eine Person vorgestellt, die irgendwo auf der Welt in einer Todeszelle sitzt und auf die Hinrichtung wartet. Das Abreißen eines Kalenderblattes ist ein makabres Symbol für die Todesstrafe. Gerade deswegen ist der Kalender aber durchaus wirkungsvoll. Er wurde vor allem an Politiker und die Presse verteilt. Aber auch zahlreiche Todeskandidaten bekamen ein Exemplar, um damit zu demonstrieren, dass es Menschen gibt, die sich für sie einsetzen.

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar