Mafia Geld auf der Straße = Vandalismus

Eine Aktion der besonderen Art hat sich die Agentur Davis Elen Advertising ausgedacht. Der Auftraggeber Zynga ist ein Spielehersteller, der u.a. das bekannte Farmville auf den Markt gebracht hat. Um für das neue Spiel „Mafia Wars“ Aufmerksamkeit zu generieren, ließ Davis Elen Advertising 25.000 Dollar-Noten auf Bürgersteige in San Francisco kleben. Natürlich waren die Dollar-Noten nicht echt. Anstatt des üblichen amerikanischen Präsidenten war im Zentrum Werbung für „Mafia Wars“ zu sehen. Der Effekt war gut kalkuliert. Viele Passanten bückten sich, um das Geld aufzuheben, und mussten dabei feststellen, dass sie einer Täuschung erlegen waren. Doch das war noch nicht alles.

mafia wars

(mehr …)