Werbung für eine Autoversicherung auf rumänisch

Eine Autoversicherung ist nicht gerade ein aufregendes Produkt. Wenn allerdings ein Schaden eintritt, ist es immer wichtig, die richtige Police zu haben. Wie eine Werbung aussehen kann, die auch die langweiliste Versicherung an den Mann bringt, zeigt ein Spot aus Rumänien. Mit großem künstlerischem Ehrgeiz hat sich eine Laienspielgruppe, die zufälligerweise aus Models besteht, dem Thema gewidmet.

(mehr …)

Polizeimarketing gegen häusliche Gewalt

Die Londoner Polizei nutzt Youtube, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. Viele Verbrechen finden im heimischen Umfeld statt und oftmals hören und sehen die Nachbarn weg. Wie fatal dies sein kann, möchte die Londoner Polizei mit einem Video zeigen, in dem nicht viel zu sehen, aber einiges zu hören ist. Aus der Perspektive eines Nachbarn wird der Streit eines Paares in der anliegenden Wohnung akustisch präsentiert. Wüste Drohungen und Schreie dringen durch die Wände. Nach einer kurzen Weile wird ein Button mit der Aufschrift „If you think you should call 999, click here“. 999 ist der Polizeinotruf in England.  Probiert es aus:

(mehr …)

Tänzerisches Marketing

Die allseits bekannte Shakira hat mit einer, vielleicht sogar spontanen und gar nicht so beabsichtigten Aktion für viel Wirbel gesorgt, der ihr viel Aufmerksamkeit bringt, über die sie bestimmt nicht erbost ist. Viele Passanten waren überrascht, als sie an einem Brunnen in Barcelona vorbeiliefen und plötzlich die Sängerin Shakira in diesem tanzen sahen. Die Sängerin hatte vorher in Barceleona ein neues Video für ihren Song „Loca“ gedreht und konnte sich wohl nicht zurückhalten, mit ihren Fans ein bisschen zu tanzen. Die spanischen Behörden waren davon nicht so begeistert und ermitteln nun gegen sie, da sie keine Genehmigung für den Tanz im Brunnen hatte. Über youtube und viele Nachrichtenseiten und Sendungen wurde die Aktion verbreitet und es entstand ein Rriesen Werbeeffekt, da die Sängerin nichts wirklich Schlimmes verbrochen hat und ich meine, wer das Video gesehen hat oder es live erlebt hat, wird sich wohl kaum über eine hübsche Frau beschweren, die leicht bekleidet in einem Brunnen tanzt. Oder was denkt ihr?

(mehr …)

Esel am Fallschirm – geschmackloses Marketing und Tierquälerei

Ein russischer Geschäftsmann wollte, um für seinen Strand zu werben, etwas ganz Besonderes machen. Er hatte die Idee, einen Esel an einem Paragliding-Schirm hinter einem Boot herzuziehen, damit dieser hoch oben in der Luft von vielen Menschen gesehen wird. Doch diese Idee endete in einem Desaster, das es bis in die Nachrichten nach Deutschland geschafft hat. Der Esel wurde regelrecht in die Luft katapultiert und wusste gar nicht, wie ihm geschieht. Er fing an zu schreien und auch kleine Kinder fingen an zu weinen. Die Älteren filmten die ganze Aktion:

(mehr …)