Sixt: Dear Mr. Präsident…

Der amerikanische Präsident Barack Obama musste in Irland zur Kenntnis nehmen, dass manchmal schon eine kleine Bodenschwelle ein großes Hindernis sein kann. Mit seiner gepanzerten Limousine war es jedenfalls nicht möglich, problemlos die US-Botschaft zu verlassen. Natürlich hat es nicht lange gedauert, bis das Video dieses Missgeschicks im Netz Verbreitung fand. Für den Autovermieter Sixt ist dies wieder einmal eine perfekte Gelegenheit. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=MsN4tH_EU6o[/youtube]

Obama T-Shirt als Spendensammler

Auch im amerikanischen Wahlkampf sind Werbeartikel ein beliebtes Mittel, um Wähler zu werben. So bietet eine Barack Obama Kampagne etwa ein „kostenloses“ T-Shirt für jeden, der 30$ oder mehr bis zum 30 Juni spendet. 30$ scheinen zwar nicht gerade viel zu sein, doch ein Grund warum die Obama Kampagne bis lang so erfolgreich ist, sind die vielen kleinen Spenden von bislang ca. 1,5 Millionen Unterstützern. Die T-Shirts stellen eine sehr clevere Idee dar, zum einen animieren Sie mehr Leute zum Spenden, da diese …