Dieses Mal hat es erstaunlich lange gedauert, bis Sixt sich des aktuell größten Medienthemas angenommen hat. Aber es war nur eine Frage der Zeit, bis die Griechenland-Debatte in der Sixt-Werbung landen würde. Mit der brillanten Idee, die Drachme schon einmal vorsichtshalber bei Sixt wieder einzuführen, gelingt dem Autovermieter ein aberwitziges Plakat. Angesichts der aktuellen Situation dürfte der Slogan vielen Griechen wohl nicht gefallen.

Das ist aber überhaupt kein Problem, denn die Werbung richtet sich natürlich nicht an griechische Kunden. Wenn das der Fall wäre, wäre der Slogan ganz sicher nicht in Deutsch geschrieben. Auf den ersten Blick ist das Plakat sehr witzig, aber Schadenfreude hat auch immer eine zweite Seite. Jedenfalls wird Sixt mit diesem Plakat viel Aufmerksamkeit erhalten, und das ist ja schließlich die Hauptsache.

via sixt

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar