Präsident klaut Kugelschreiber

Nicht ohne Grund sind Kugelschreiber in Banken und vielen anderen Geschäften angekettet. Zu schnell ist es passiert, dass ein Kunde „versehentlich“ den Kugelschreiber einsteckt. Es ist übrigens keineswegs so, dass nur das gemeine Fußvolk Stifte stiehlt. Auch die höchsten Repräsentanten des Staates fallen gelegentlich als Diebe auf. Aber nur selten dokumentiert eine Kamera den Diebstahl. Insofern ist es sehr außergewöhnlich, dass der tschechische Präsident Václav Klaus dabei gefilmt worden ist, wie er einen Füllfederhalter heimlich in die Tasche steckt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=xMuqLUq5DgI[/youtube]

Handelt es sich aber um einen Werbeartikel, ist es durchaus wünschenswert, dass der Kugelschreiber geklaut wird. Schließlich gilt es die Werbebotschaft des Unternehmens zu verbreiten. Übrigens gibt es auch einen sehr coolen Werbeartikel, der mit dieser Idee auf geniale Weise spielt.