Die Londoner Polizei nutzt Youtube, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. Viele Verbrechen finden im heimischen Umfeld statt und oftmals hören und sehen die Nachbarn weg. Wie fatal dies sein kann, möchte die Londoner Polizei mit einem Video zeigen, in dem nicht viel zu sehen, aber einiges zu hören ist. Aus der Perspektive eines Nachbarn wird der Streit eines Paares in der anliegenden Wohnung akustisch präsentiert. Wüste Drohungen und Schreie dringen durch die Wände. Nach einer kurzen Weile wird ein Button mit der Aufschrift „If you think you should call 999, click here“. 999 ist der Polizeinotruf in England.  Probiert es aus:

Wer sich nicht dazu entscheidet, den Button zu klicken, wird Zeuge einer fürchterlichen Tat. Das virtuelle Hörspiel ist erschreckend realistisch und sorgt für eine Gänsehaut. Wer auf den Button klickt, kommt zu einem anderen Video, in dem die Ankunft der Polizei präsentiert wird, natürlich auch nur akustisch. Die Botschaft der Kampagne ist eindeutig. Wer in der Nachbarschaft Zeuge einer gewalttätigen Auseinandersetzung wird, soll sofort die Polizei rufen. In London wird laut Video immerhin einer von fünf Morden durch häusliche Gewalt verursacht. Schon aus diesem Grund wäre es wünschenswert, dass die Videos dazu beitragen, dass Menschen weniger oft wegschauen und sich einmischen.

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar