Google ist die Nummer 1 unter den Suchmaschinen. Doch bei den sozialen Netzwerken war Facebook schneller und konnte innerhalb weniger Jahre zum weltweiten Marktführer in diesem Bereich werden. Es hat lange gedauert, bis Google mit einem eigenen sozialen Netzwerk am Start war, doch am 28. Juni 2011 war es endlich so weit: Mit Google Plus brachte der Suchmaschinen-Gigant einen Konkurrenten für Facebook an den Start. Nicht zuletzt aufgrund der massiven Werbung auf der Google-Startseite konnte Google Plus innerhalb der ersten 3 Monate etwa 40 Millionen Nutzer gewinnen. Im April 2012 waren bereits 170 Millionen Menschen bei Google Plus angemeldet.

 

Google Plus wurde mit großem Wohlwollen von Medien (bild.de) und Fachleuten (pcgames.de) empfangen. Neben der grundsätzlichen Erwägung, dass ein starker Konkurrent zu Facebook für den gesamten Markt und die Nutzer hilfreich sei, konnten auch technische Details begeistern. Ein großes Thema waren und sind die Circles oder Kreise, die es den Nutzern erlauben, ihre Postings frei bestimmbaren Nutzergruppen zuzuordnen. Mit den Circles löste Google ein Problem, dass viele Facebook-User störte, denn bei Facebook mussten die User zu dieser Zeit mit umständlich zu erstellenden Listen arbeiten, um eine ähnliche Funktionalität zu nutzen.

 

Wenn eine mächtige Firma wie Google ein soziales Netzwerk startet, horcht die Konkurrenz auf. Die rasant wachsenden Nutzerzahlen belegen, dass Google ein ernsthafter Konkurrent für Facebook ist. Googles neuste Strategie besteht darin, den Facebook-Look zumindest teilweise nachzuahmen (mehr), wohl nicht zuletzt um Facebook-Usern den Umstieg leichter zu machen. Das neue Design zeigt, dass Google gewillt ist, mit aller Macht die derzeit noch große Lücke zu Facebook zu verkleinern. Ein großer Vorteil für Google ist dabei zweifellos, dass bereits ein großer Kundenstamm vorhanden ist, der die Suchmaschine und Dienste wie Google Mail oder Google Reader benutzt. Für viele Nutzer ist es attraktiv, die wesentlichen Elemente der Internetnutzung bei einem einzigen Anbieter zu vereinen.

 

Google Plus ist bei Nerds und SEO-Profis derzeit sehr gefragt, auch weil diese Klientel immer den neusten Trend kennen will und kennen muss. Der Google-Plus1-Stempel ist deswegen als aktuelle Alternative zum Facebook-Like-Stempel das passende Gadget für Menschen und Unternehmen, die immer auf dem neuesten Stand sein wollen. Mit dem Google-Plus1-Stempel ist es möglich, die Online-Welt auf eine amüsante Weise in die Offline-Welt zu befördern. Da sehr viele Menschen soziale Netzwerke wie Facebook und Google Plus nutzen, ist der Wiedererkennungswert bei diesem besonderen Gadget sehr hoch, auch bei Menschen, die Google Plus noch gar nicht selbst nutzen.

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar