Die Hochzeit von William und Kate war ein weltweites Medienereignis. Mit einer lustigen Guerilla-Aktion in Zürich hat MINI diese Chance genutzt. Mit einem Doppelgänger-Brautpaar und eine stilechten Begleitung sorgte MINI in der Züricher Innenstadt für Aufsehen. Natürlich war jedem Beobachter klar, dass es sich nicht um das echte Paar handeln konnte. Aber aufgrund der medialen Vorberichterstattung wusste jeder, welches Ereignis persifliert wurde.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=HdS02RbiWJU[/youtube]

Ganz offensichtlich war die Aktion ein Erfolg, auch wenn die beiden Hauptdarsteller bestenfalls aus der Entfernung eine gewisse Ähnlichkeit zu den Originalen haben. Aber darum ging es auch nicht unbedingt. Ein bisschen peinlich ist allenfalls der Spruch der Braut. Manchmal ist ein ausgedehntes Schweigen eben doch die bessere Alternative. Die Aktion zeigt aber ansonsten sehr gut, wie ein mediales Großereignis geschickt für Werbezwecke genutzt werden kann.

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar