shadow

Wer bin ich?

Mein Name ist Björn und ich habe eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation bei SOURCE Werbeartikel in Wiesbaden erfolgreich abgeschlossen. Nach der Ausbildung wurde ich fest angestellt und möchte Euch hier an ein paar meiner Erfahrungen teilhaben lassen, damit Ihr schon vorab entscheiden könnt, ob SOURCE für Euch der richtige Partner, in Sachen Einstieg ins Berufsleben, ist. 

Was soll ich nach dem Abi machen?

Was tun nach dem Abi? Studieren, Ausbildung oder doch erstmal ein FSJ? Diese Fragen stellen sich jedes Jahr zehntausende Schüler in ganz Deutschland. In jedem Fall ist SOURCE einen genaueren Blick wert. Es werden Duale Studiengänge, sowie verschiedene Ausbildungsbilder vermittelt, sodass man bestimmt das Richtige für sich findet.

Das Team kennenlernen

Nach dem ersten Kennenlernen und einem spannenden Vorstellungsgespräch kam wenige Tage später eine Zusage von SOURCE. Ich freute mich monatelang darauf, dass alte Schulleben hinter mir zu lassen und nach vorne zu schauen, um in einen neuen Lebensabschnitt zu starten. Noch bevor die Ausbildung überhaupt anfing, habe ich eine Einladung bekommen, mit der Chance das Team kennenzulernen. Ohne zu zögern habe ich zugesagt und durfte ein energiegeladenes, junges Team treffen, dass mich herzlich empfangen hat.

Mein Start ins Berufsleben

Mit dem Beginn der Ausbildung im August habe ich dann zunächst in der Vertriebsabteilung angefangen. Das Team, dass ich teilweise schon kannte, war motiviert und erfrischend locker. Die Jungs und Mädels waren vielleicht 2-3 Jahre älter als ich und man hatte schnell einen Draht zueinander. Die Atmosphäre war freundschaftlich-entspannt und die Motivation hoch. Mit Kunden telefonieren, neue Produkte präsentieren und Beziehungen pflegen war das Tagesgeschäft. 

Was habe ich bei SOURCE eigentlich gemacht?

Ich habe zunächst viele Lernmaterialien erhalten, um zu Verstehen, wie der Werbemittelmarkt funktioniert und was meine Aufgabe in der nächsten Zeit sein wird. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase durfte ich aktiv einem Kollegen zuarbeiten, d.h. Angebote schreiben oder beim Lieferanten einholen, PowerPoint Präsentationen vorbereiten und weitere Aufgaben, die mit einem Kundentermin einhergingen. Die meisten Termine hatte man zu der Zeit noch vor Ort und nach dem ich ein bis zwei Monate dabei war, durfte ich das erste Mal mit zu einem Termin beim Kunden. 

Wie entwickelt man sich bei SOURCE?

Durch das zuarbeiten für die Kollegen habe ich mir sehr schnell ein großes Produktwissen angeeignet. Ich wusste immer welchen Artikel es wo gerade am günstigsten gab. Warum dieser und jener Artikel nicht mehr angeboten werden durfte. Das erkannte man bei SOURCE und hat mir die Möglichkeit gegeben, mich in der Einkaufsabteilung des Unternehmens weiterzuentwickeln. Dort verbrachte ich auch die längste Zeitspanne in meiner Berufsausbildung. 

Andere Azubis waren besser im Kundengespräch und sind im Vertrieb geblieben. Grundsätzlich gilt, dass immer ganz genau geschaut wird, wo man hinpasst und man auch dementsprechend gefördert wird.

Wenn Du motiviert bist und abwechslungsreiches Arbeiten schätzt, dann empfehle ich Dir den Berufseinstieg bei SOURCE. Man hat innerhalb kürzester Zeit viel Eigenverantwortung und man wird persönlich gefördert.

Autor

Björn Suppes

Auch interessant