Kalender sind gefragte Werbegeschenke. Kein Wunder, dass auch McDonald’s  mit einem eigenen Kalender punkten will. Im Gegensatz zu vielen langweiligen Kalendern ist das Produkt der Burger-Kette überaus gelungen. McDonald’s  zeigt eindrucksvoll, wie ein Werbeartikel richtig eingesetzt wird. Der Kalender ist ein Serviettenspender. Jeder Tag wird durch eine Serviette repräsentiert. Anstatt ein Kalenderblatt abzureißen, wird eine Serviette aus dem Spender gezogen. Das rote Gehäuse entspricht dabei dem Standard, der auch in den Restaurants von McDonald’s verwendet wird. Der Serviettenaufdruck ist ebenfalls in roter Farbe. Vor dem Datum steht noch „Einen Guten“. Insgesamt ist der Kalender recht schlicht gehalten.

mcdonalds-promotional-calendar-napkins

Das Logo von McDonald’s  ist nur auf dem Gehäuse zu finden. Da aber viele Menschen den Serviettenspender ohnehin erkennen, ist das völlig ausreichend. Der doppelte Nutzen des Kalenders ist außergewöhnlich und macht ihn besonders attraktiv. Es zeigt sich einmal mehr, dass bei einem guten Werbeartikel die Idee viel wichtiger ist als das Budget.

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar