Als der Country-Sänger Dave Caroll mit United Airlines flog, wurde seine Gitarre von dem zuständigen Bodenpersonal stark beschädigt. Ihm entstand ein Schaden von 3750 USD. Diesen wollte er natürlich ersetzt bekommen, wurde aber von der Fluggesellschaft nicht beachtet. Dies ließ der Sänger nicht auf sich sitzen und nutzte sein Gesangstalent, um auf das Problem aufmerksam zu machen. Dies tat er zwar nicht am Flughafen, was vielleicht auch eine gute Idee gewesen wäre, aber er nutzte das wichtigste Medium, wenn es darum geht, etwas öffentlich zu machen: das Internet. Aus seinem Frust wurde ein Song, indem das Problem „United breaks Guitars“ beschrieben wird. Durch Youtube wurde diese Art der Beschwerde schnell populär und wurde von über 8 Millionen Menschen gesehen. Auch die Fluggesellschaft wurde aufmerksam und wollte noch Schlimmeres verhindern und versuchte, auf den Sänger zuzugehen und seine Beschwerde zu bearbeiten, doch es war schon zu spät.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5YGc4zOqozo[/youtube]

Durch das Internet werden solche Aktionen schnell verbreitet und als Unternehmen sollte man daher darauf achten, nach außen gut dazustehen und vor allem im Hinblick auf Kundenzufriedenheit stark auf Qualität zu achten.

via: basicthinking.de

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar