Viele Menschen denken, dass Speisen und Getränke, von denen es eine Variante ohne Zucker gibt, mit Zucker besser schmecken. Dieses Problem sah auch Coca Cola, da die meisten lieber die normale Coca Cola tranken als die Coca Cola Zero. Um dieses „Problem“ zu lösen, ließen sie sich etwas Geniales einfallen. Sie überlegten sich, wo viele Menschen eine Cola trinken und man sie währenddessen auch erreichen kann. Die Wahl fiel auf ein Kino, bei dem das Personal angewiesen wurde, einen Cola Zero-Becher in einen normalen Cola-Becher zu stellen und natürlich mit Cola Zero zu füllen. Die Zuschauer, die sich Cola kauften, erhielten also in Wirklichkeit Cola Zero.

Bevor der Film losging, kam anstatt der Werbung eine Aufnahme des Verkäufers, der die Zuschauer dazu aufforderte, doch noch einen Schluck Cola zu nehmen und dann in den Becher zu sehen. Alle waren der Meinung, normale Cola getrunken zu haben und waren natürlich sehr überrascht, als klar wurde, dass es Cola Zero war und diese genauso schmeckt, da es wirklich keinem Besucher aufgefallen war. Um Ärger zu vermeiden und um auch den Versuch auswerten zu können, wurde jedem Kinobesucher angeboten, sich nach dem Kinofilm eine neue kostenlose Cola abzuholen. Fast alle, nämlich 96% der Kinobesucher, nahmen dieses Angebot an und 43% davon entschieden sich dieses Mal für Cola Zero. Die Kampagne hat sich also richtig gelohnt und viele Kosten entstanden auch nicht.
Ihr könnt es ja mal selbst probieren ob Coca Cola genauso schmeckt wie Coca Cola Zero. Bin gespannt auf eure Erfahrungen. 🙂

via: blog.cultstyles.de

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar