Viele Autofahrer werden früher oder später geblitzt. Ein unachtsamer Moment reicht schon aus und schon gibt es ein neues Foto für das Familienalbum. Meist sorgen diese Fotos zumindest bei Freunden und Verwandten für Erheiterung. Dass sie auch als Werbeplattform genutzt werden, ist aber neu. Doch die Idee ist ziemlich clever, denn immerhin geht es bei einer Werbung darum, Aufmerksamkeit zu erreichen.

Wer ein Blitzerfoto bekommt, auf dem ein großer Teil des Bildes von einer Werbefläche eingenommen wird, kann gar nicht an der Werbung vorbeischauen. Der viel interessantere Effekt findet aber auf einer anderen Ebene statt. Durch das Posten im Netz erreicht die Werbung noch sehr viele andere Menschen. Mit wenig Aufwand und einer tollen Idee wird somit ein großes Publikum erreicht.

via: blog.marketing-discounter.eu

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar