Ein gutes Beispiel dafür, dass Guerilla-Marketing vor allem von einfachen Ideen lebt, präsentiert Audi. Um für den allradgetriebenen Audi Quattro zu werben, wurden kleine Modellautos mit einem Magneten ausgestattet. In einer Aktion wurden die Fahrzeuge an alle möglichen Metalloberflächen in einer Stadt geheftet. Die kleinen Audis sorgten schnell für Aufmerksamkeit, zumal auf den ersten Blick kein Grund ersichtlich ist, warum die Autos dort sind wo sie sind.

Erst wenn die Leute das Auto abziehen, können sie auf der Unterseite den Slogan „Nothing sticks like quattro“ lesen. Dabei kommt es zu dem gewünschten Aha-Erlebnis. Das Auto ist als Werbegeschenk zudem ein Garant dafür, dass viele Leute die Botschaft weitertragen werden. Die ganze Aktion ist rundum gelungen und funktioniert auf allen Ebenen. Ich finde diese Kampagne viel besser als die mit dem Audi, der die Skisprung-Rampe hochfährt, die sicher einige von euch noch kennen werden.

via: hammertoff.de

Autor

Christian

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar