40.000 Werbeartikel im Online-Shop - SOURCE GmbH

Sprache:
Rufen Sie uns an
+49 (0) 611 - 204 96 70
Lassen sie sich online beraten
Chat-Beratung starten

Werbemittellexikon F

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fairtrade

Seit Mai 2007 führt SOURCE zahlreiche mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnete Artikel in seinem Sortiment. Das Fairtrade-Siegel kennzeichnet Produkte, die zu festgelegten fairen Bedingungen gehandelt wurden. Der Faire Handel unterstützt Produzentinnen und Produzenten in den Entwicklungsländern, um ihnen eine menschenwürdige Existenz aus eigener Kraft zu ermöglichen. Durch gerechtere Handelsbeziehungen sollen die Lebensbedingungen der Menschen in den Ländern des Südens verbessert, die Binnenwirtschaft gestärkt und langfristig ungerechte Weltwirtschaftsstrukturen abgebaut werden. Festgelegt Mindestpreise und klar definierte Aufschläge sichern dabei das Existenzminimum der Menschen.

 

Färben Das Färben kann grundsätzlich in allen Verarbeitungsstadien erfolgen. Bei Artikeln, die in großen Mengen produziert werden, wird meistens auf die preiswertere Flockefärbung zurückgegriffen. Der Farbstoff zieht aus dem Färbebad gleichmäßig auf das Färbegut und wird von diesem gebunden.
 
Farblitho Das Farblitho ist eine Druckunterlage für den naturgetreuen Vierfarbdruck. Hier gibt es für jede der vier Farben gelb, blau, rot und schwarz, aus denen jedes farbige Bild zusammengesetzt ist, einen (schwarz-weißen) Rasterfilm. Zu jeder Farblitho gehört wenigstens ein Andruck.
 
Farbskala Als Farbskala bezeichnet man ein Schematisches Druckfarbenmuster, das die Farbtönung und die Reihenfolge des Übereinanderdrucks im Mehrfarbendruck festlegen. Immer häufiger bedient man sich standardisierter Farbskalen für den Vierfarbendruck, z.B. der =Euroskala.
 
Firmenbekleidung Firmenbekleidung ist oft Bekleidung, welche ein Corporate Design hat. So hat diese Firmenbekleidung einen hohen Wiedererkennungswert und der Mitarbeiter kann sich so sehr leicht identifizieren. Nach außen hin hat die Firma durch diese Kleidung einen großen Wiedererkennungswert und so weiß der Kunde schon, mit wem er es zu tun hat. Firmenbekleidung ist nicht nur für die Mitarbeiter gedacht. Manche Firmen verschenken Teile von Firmenbekleidung auch als Werbemittel, Werbegeschenk oder Werbeartikel an die Kunden. So bekommt der Kunde zum Kauf eines Artikels eine Krawatte als Inpack oder Onpack zu seinem Kauf dazu. Dieses Werbemittel hat dann fast immer den Schriftzug und das Logo der Firma. So ein Werbegeschenk schmeichelt nicht nur dem Kunden, es macht auch ganz automatisch Werbung. Benutzt der Kunde nun den Werbeartikel mit dem "CD" der Firma, sehen das andere Leute und wenn diese dann irgendwann den Schriftzug wiedersehen, wissen sie sogleich, worum es sich handelt. So bekommt die Firma mehr Kunden. Firmenbekleidung hat aber auch für die Interna einen großen Nutzen. Die Mitarbeiter sind alle auf derselben Höhe, das heißt, da jeder Mitarbeiter spezielle Firmenbekleidung trägt, sieht man nach außen nicht ob dieser finanziell besser gestellt ist, als die anderen. Außerdem entsteht so ein Gefühl von Zusammen- und Zugehörigkeit. Der Mitarbeiter identifiziert sich mit seiner Arbeit. Das hat positive psychologische Auswirkungen. Der Mitarbeiter fühlt sich wohl auch in seiner "zweiten Haut" und so fällt ihm das Arbeiten leicht und macht Spaß. Die Firma erlangt dadurch mehr Umsatz und Absatz. Denn nur Mitarbeiter, welche sich mit ihrer Arbeit identifizieren können, tragen positiv zum Gesamtumsatz bei. In Firmen, in denen es keine Firmenbekleidung, oder Kleidung mit dem Schriftzug oder dem Logo der Firma gibt, sind die Angestellten nachgewiesenermaßen demotivierter.
 
Firmengeschenk Ein Firmengeschenk können ein Werbemittel, ein Werbegeschenk oder ein Werbeartikel sein. Zu speziellen Anlässen schenkt die Firma ihren Kunden und Lieferanten ein Werbegeschenk in Form eines Geschenkes. Dieses Werbemittel kann ein Inpack sein, welches einer Lieferung beigelegt ist. Oder es handelt sich bei dem Werbeartikel um ein Onpack, welches es extra zum gekauften Produkt gibt. Ein Firmengeschenk kann auch ein Geschenk zu einem bestimmten Anlass sein. So versenden Firmen zu Weihnachten oder Ostern an ihre Kunden Geschenke. Ein Korb mit Lebensmittel, Wein oder Gläser. Vielleicht verschickt die Firma aber auch Musterartikel, damit der Kunde einen Geschmack darauf bekommt, was demnächst aus dem Sortiment erhältlich ist. Manchmal verteilt eine Firma auch auf Festen und Messen Firmengeschenke. Dabei kann es sich um Zugaben handeln, welche den Schriftzug und das Logo der Firma tragen. Besonders praktisch sind hier Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Krawatten, usw. Manch eine Firma legt auch sehr viel Geld an, um mit einem Firmengeschenk Kunden über einen Kauf hinaus zu binden. Softwarehersteller verschenken oft spezielle Programme als Firmengeschenk. So bekommt der Kunde regelmäßig E-Mails mit Downloadlinks zu dem Produkt oder aber man bekommt Produktzusätze, wie Add-ons oder andere Programmerweiterungen. Manchmal ist ein Firmengeschenk auch eine Verlosung, an der der Kunde teilnehmen kann. Nicht selten gibt es dort wirklich wertvolle Dinge zu gewinnen, z. B. Reisen, Autos, usw. Die Firma erhofft sich dadurch positive Publicity und darüber hinaus ist es eine gute Investition um einen höheren Absatz in der Zukunft zu erlangen. Auch Mitarbeiter und Lieferanten erhalten hin und wieder Firmengeschenke. So kann sich die Firma auf die Loyalität der eigenen Kräfte und der Zulieferanten sicher sein. Beinahe erinnern diese Geschenke an kleine Bestechungen aber der Mitarbeiter freut sich darüber, dass er geschätzt wird. So wird das Klima in der Firma lockerer und wenn es mit den Angestellten klappt, läuft es auch bestens mit dem Geschäft.
 
Flash Komprimierungverfahren für Animationen und Videos, die in HTML- Dokumente implementiert werden.
 
Fleece wird meistens in der Sport- und Freizeitmode eingesetzt, wo es vor allem auf Funktionalität ankommt. Im Winter als dichte, kuschelwarme Flauschqualität, im Sommer in spürbar leichterer Wirkart. Aber immer strapazierfähig und pflegeleicht, weil die Polyesterfaser selbst - im Gegensatz zu Naturfaser - kaum Feuchtigkeit aufnimmt. Freshguard - Eine Behandlung mit Freshguard, die in die Faser eingebettet wurde, verhindert nahezu jeden Geruch. Die Kleidung riecht nicht und fühlt sich frisch an. Freshguard bleibt über 50 Wäschen lang erhalten. Außerdem erhält es den natürlichen Schutzhaushalt der Haut.
 
Flexodruck


 

Der Flexodruck ist ein direktes Hochdruckverfahren, ähnlich dem Buchdruck. Es handelt sich dabei um ein Rollenrotationsdruckverfahren, bei dem flexible Druckplatten, die meist aus Fotopolymer bestehen, und niedrigpastöse Druckfarben verwendet werden. Da beim Flexodruck ein kurzes Farbwerk ohne zahlreiche Walzen eingesetzt wird, ist er ebenso mit dem Tiefdruckverfahren verwandt. Zu Beginn wurden Anilinfarben eingesetzt, die ihn durch ihre Pigmente erst zu einem der qualitativ hochwertigeren Druckverfahren machten. Daher wird dieses Verfahren auch heute noch als Anilindruck bezeichnet.

 

French Terry Auf der Innenseite weiches Flor, auf der Außenseite gebürsteter Stoff.
 
Frottier ist ein Schlingengewebe, je nach dem vorgesehenen Verwendungszweck ein- oder beidseitig. Im Dekostoffbereich werden aus Gründen der Materialersparnis nur auf der rechten Warenseite Schlingen gebildet. Die Doppelschlinge wird für Qualitäten gewählt, die beide Warenseiten zeigen, z .B. bei Portieren. Sie können jacquard- und schaftgemustert sein, unigefärbt oder bedruckt werden. Werden die Schlingenköpfe an der Oberseite aufgeschnitten, so entsteht Veloursware.
 
Fulfillment Unter Fulfillment versteht man die komplette Abwicklung der Aufträge angefangen mit der Lagerung, Verpackung und dem Versand der Werbemittel, die Fakturierung und Abrechnung, Kundenbuchhaltung, Mahnwesen. Und auch die gesamte Logistik. Dieser Service wird von vielen Werbefirmen als komplettes Paket angeboten. Fulfillment ist jedoch sehr viel mehr als eine einfache Distribution der Werbemittel. Es umfasst im einzelnen genauer alle Tätigkeiten von der Bestellannahme für den Kunden, Kundenbetreuung bei allgemeinen Fragen, die Kundenverwaltung, sowie die gesamte Versandabwicklung der Werbeartikel. Man hat die Möglichkeit, sollte dafür der Bedarf bestehen, ein Rundum-sorglos-Paket in Anspruch zu nehmen. Das heißt aber nicht, dass man den gesamten Service auch nutzen muss. Es können dabei aber auch einzelne Bereiche ausgegrenzt werden. Fulfillment ist in erster Linie für diejenigen Firmen interessant, die ihre Werbeartikel im großen Stil in den Handel oder an den Endkunden bringen wollen, den sogenannten B2B oder den B2C-Bereich. Dabei spielt es keine Rolle, ob auf nationaler oder auf internationaler Ebene gearbeitet werden soll. Selbst großvolumige und umfangreiche Aufträge können so vergeben bzw. abgewickelt werden. Es geschieht alles aus einer Hand. So können die Kosten für die komplette Abwicklung optimiert werden und sich auf das wesentliche Kerngeschäft oder aber auf die Promotion des Artikels bzw. der Ware konzentriert werden. Die Effizienz, Werbegeschenke in großer Auflage zu verbreiten, wird dadurch erheblich gesteigert. Als Beispiel könnten hier Streuartikel als Werbegeschenke genannt werden, die in großer Auflage unter die Leute gebracht werden sollen. Oder aber auch der Katalogversand, um nur einmal ein Beispiel zu nennen, wird auf diese Weise vertrieben. Eine logistische Herausforderung, die selbst von großen Unternehmen nicht so einfach allein zu bewerkstelligen sind oder die diese Arbeiten gerne an spezialisierte Dienstleistungsunternehmen abgeben.
 
Full-Service Der Kauf von Werbemitteln ist reine Vertrauenssache. Nimmt man ihn in seiner Firma selbst in die Hand, ist dies oft mit hohen Kosten und viel Zeitaufwand verbunden. Zeit, die man effektiver nutzen kann, um seine unternehmerischen Tätigkeiten auf das Wesentliche zu richten. Somit sollte diese Aufgabe extern vergeben werden. Dies ist kostengünstiger und Sonderwünsche können durch ein entsprechendes Know-how leichter umgesetzt werden. Diesen Full-Service haben sich viele Anbieter zunutze gemacht. Sie übernehmen diese wichtige Aufgabe komplett und kompetent. Die gesamte Abwicklung geschieht aus einer Hand, die einzelnen Schritte werden zielgenau aufeinander abgestimmt. Der Gesamtaufwand sinkt und so senken sich die Kosten und der Zeitfaktor extrem. Trotzdem wird der Auftraggeber über alles informiert und in wichtige Entscheidungen mit einbezogen. Nachdem sich für ein Werbemittel entschieden wurde, beginnt nun eine optimal abgestimmte Maschinerie zu laufen. Überlegungen, wie die Werbeartikel bzw. die Werbegeschenke vermarktet werden sollen, welche Zielgruppen angesprochen werden, welche Marketing-Konzepte den gewünschten Erfolg bringen würden – dies alles spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Die Profis setzen diese Überlegungen im Sinne des Auftraggebers um. Beim Full-Service wird einem auch die Arbeit abgenommen, zielgerichtet Waren zu beschaffen. Umfassende Recherchearbeiten sind nicht mehr nötig. Durch bereits bestehende Netzwerke, stellt dies keine Probleme dar. Lieferungen können just-in-time abgewickelt werden, so entfallen die Lager- und Lieferschwierigkeiten und Verzögerungen werden vermieden. Es werden nur Werbeartikel versendet, die auch benötigt werden, der Rest wird eingelagert. Die Logistik und die kaufmännische Abwicklung stehen dem nicht entgegen. Kundenverwaltung und Service, Abwicklung der Korrespondenz, die den Auftrag betreffen, werden durch den Full-Service komplett abgedeckt. Auftragserfüllung stellt eine oberste Priorität dar. Werbegeschenke sind saisonal unabhängig, trotz allem kann es jahreszeitenabhängig zu Unterschieden kommen. Doch die sichere und zeitlich Abwicklung wird auf diese Weise gewährleistet.

zurück

Novum Werbeartikelmesse